Lösungsübersicht

    Terrorprävention:
    Genaue & verlässliche Erkennung von Kleinstgenständen und Gepäck

    Grenzsicherheit:
    Schutz des EU/Schengen-Gebiets, Erkennung von illegalem Zutritt

    Hybrides Videoüberwachungssystem:
    Analoge & IP Kameras kombiniert mit Videoanalyse, Integration in Drittsystem

    Partners:

    Branchen:

    • Flughäfen
    • Transport
    • Logistik
    • Kritische Infrastruktur

    Angewandte KiwiVision® Produkte:

    Kunde

    Das Flughafengelände beträgt 2500 Hektar und beschäftigt rund 4500 Menschen auf 4 Terminals. Der Flughafen ist der wichtigste des Landes und wird als einer der Hauptknotenpunkte Europas gesehen. Vor Ort werden 30 Millionen Passagiere von 70 Fluglinien zu 172 Zielen weltweit gebracht.

    Herausforderung

    Die überwältigende Anzahl an Kameras, Videoströmen und überwachten Bereichen auf dem Gelände brachte das Sicherheitspersonal ans Limit. Der Versuch, ein Auge auf ca. 1000 gelieferte Videoströme zu behalten, überforderte die Operator kontinuierlich. Die Gefahr ständige, dass gefährliche Ereignisse übersehen werden, war omnipräsent.

    Allgemeine Sicherheitsrisiken beinhalteten:

    • Zurückgelassenes Gepäck in Terminals
    • Zurückgelassene gefährliche Gegenstände in Aufzügen (Kleinstgegenstände, wie Feuerzeuge oder Rasierklingen – 5 Pixel breit)
    • Illegale Grenzübertritte

    Lösung

    Automatische Erkennung von relevanten Ereignissen & Benachrichtigung des Sicherheitspersonals in Echtzeit. Hybrides System aus analogen und IP Kameras, kombiniert mit Hightech-Videoanalyse.

    Der KiwiVision® Direction Controller erkennt automatisch illegale Grenzübertritte über Beförderungsbänder und Rolltreppen -> die Analyse des Direction Controllers kommt somit mit einem dynamischen, sich verändernden Hintergrund zurecht. Bewegt sich eine Person gegen die zugelassene Bewegungsrichtung, wird Alarm ausgelöst und das Sicherheitspersonal wird in Echtzeit benachrichtigt (inklusive Alarmbild & Videosequenz, Zeit und Ort des Ereignisses).

    Der KiwiVision® Object Detector erkennt automatisch und verlässlich Gepäck, welches in Terminals zurückgelassen wird, sowie potenziell gefährliche, zurückgelassene Gegenstände in den Hochsicherheitsaufzügen an Grenzübergängen. Die Software ist gleichzeitig robust und präzise und kann verwackelte Bilder von erschütterten Kameras im Aufzug stabilisieren. Wird ein gefährlicher oder verdächtiger Gegenstand entdeckt, löst die Software einen Alarm aus und benachrichtigt das Sicherheitspersonal mit relevanten Information (Alarmbild & Videosequenz, Zeit und Ort des Ereignisses).

     

    Über die KiwiVision® Connection Platform wurde KiwiSecuritys Videoanalyse in das Security Management System (SMS) von PKE integriert.